TENG-SPORTS - Englisch im Sport

 

Problemlage:

Die Welt des Sports wird immer internationaler. Bei internationalen Wettbewerben, und bei

Schulungen im Ausland ist die Kommunikationssprache im Wesentlichen Englisch. Durch die

Öffnung der Grenzen verhandeln mehr und mehr Spieler und Trainer Verträge im Ausland.

Durch diesen internationalen Austausch spielt Englisch eine entscheidende Rolle für die

Arbeitsmöglichkeiten von Sportlern, Trainern, Schiedsrichtern und Funktionären.

Daher hat sich die Nachfrage nach für im Sport Tätige leicht handhabbaren Möglichkeiten ihr

technisches Englisch für den Einsatz im Sport zu verbessern stark erhöht.

 

Was macht das Projekt?

Das Ziel des Projektes ist es, eine Methodologie des Unterrichts von Englisch als technische

Sprache für Sport zu entwickeln. Diese richtet sich an nationalen Gremien, Sportvereine und

Bildungseinrichtungen, die für Trainer, Schiedsrichter und Sportmanager aus den Bereichen

Handball und Leichtathletik zuständig sind. Die Methodologie wird an den Bedürfnissen

der jeweiligen Partnerländer angepasst. Das Teng-SPORTS-Projekt verstärkt und hebt

Schlüsselkompetenzen hervor, die für die Ausübung des Englisch als technische Sprache im

Sportbereich maßgebend sind.

Das Projekt baut auf bereits vorhandenen multimedialen Englischkursen auf. Diese

Kurse bieten den Bildungseinrichtungen für Sportler und nationalen Gremien einen

Leitfaden, der die typischen Situationen in denen Englisch als technische Sprache für

genutzt wird, z.B. Kommunikation während einem Spiel, Schiedsrichterentscheidungen,

Verhandlungssituationen, Dopingkontrolle, medizinische Betreuung etc.

Die im Projekt entwickelten multimedialen Leitfäden für die Sportarten Handball und

Leichtathletik (zusätzlich zu den bisher bearbeiteten Sportarten (u.a. Basketball) werden

den Teilnehmern den voraussichtlichen Lernbedarf deutlich machen und ihren Spracherwerb

unterstützen. Begleitend wird der Lernfortschritt ausgewertet

 

Zielgruppe des Projektes:

Dieses Projekt richtet sich an Bildungseinrichtungen und Sprachlehrer, um ihnen den Zugang

zu einem Lehrplan für Englisch als technische Sprache für Sport zu verschaffen, und ebenfalls

an Athleten, für die Englisch notwendig ist, um mit anderen Spielern und Trainern zu

kommunizieren.

 

Wie hilft das Projekt der Zielgruppe?

Dieses Projekt optimiert die zwischenmenschlichen Beziehungen in einem Gebiet, wo

die Kommunikation zwischen Sportlern und Sportlerinnen eine Schlüsselrolle spielt.

Dies wird zu einer besseren Zusammenarbeit zwischen Bildungseinrichtungen und

ebenfalls zu einer breiteren Nutzung von Know-how zwischen Sportlern und zu einer

Verbesserung der beruflichen Leistungsfähigkeit für Profisportler und mehr internationale

Austauschmöglichkeiten für Amateure führen.

 

Die Rolle von ISOB bei dem Projekt:

ISOB GmbH ist für die wissenschaftliche Begleitung verantwortlich, für die inhaltliche

Qualitätssicherung und betreut die Selbstevaluation des Projektes.

ISOB überträgt den Wortschatz der multimedialen Leitfäden ins Deutsche.

 

Projektpartner:

Leitpartner und Antragssteller: Gazi Üniversitesi, Ankara (Türkei)

Deutschland: ISOB Institut für sozialwissenschaftliche Beratung GmbH Regensburg

Frankreich: Institut National du Sport de l'Expertise et de la Performance

Türkei: Turkiye Hentbol Federasyonu

Ungarn: Magyar Edzök Tarsasaga

UK.: CAPDM Ltd

 

Projektwebseite:

http://www.engsports.com/

Kontakt:

Alexander Krauss: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Förderung:

Diese Projekt wurde gefördert durch die Europäische Kommission im Rahmen des Programms Leonardo da Vinci – Transfer von Innovation