Ausgangspunkt

Neue digitale Technologien verändern unser Berufs- und Privatleben. Auch das Lernen verändert sich. In Bildung und lebenslangem Lernen werden mehr und mehr digitale Technologien genutzt.

Die praktische Beherrschung der wichtigsten digitalen Lern- und Alltagsmedien ist daher zentral, um am heutigen Alltagsleben teilnehmen zu können, aber auch um an Bildung und Kultur sowie beruflicher Weiterbildung teilnehmen zu können. 

“Online” sein zu können, mit online Banking umgehen zu können, an Weiterbildungsprogrammen im Internet teilnehmen zu können, ja sogar immer mehr Verwaltungsvorgänge erfordern eine Beherrschung der wichtigsten digitalen Techniken. Andernfalls droht mehr und mehr ein Ausschluss von wichtigen Bereichen der Gesellschaft. 

Digitale Lernmedien zu beherrschen ist auch wichtig für neue Gruppen von Lernern, wie den zahlreichen Geflüchteten, die meist eine intensive Lernphase bewältigen müssen, entweder um eine durch die Flucht verpasste grundlegende Schulbildung nachzuholen oder um ihre Sprach- und beruflichen Kenntnisse an die Erfordernisse im Gastland anzupassen. Auch beim Lernen am Arbeitsplatz (Aus- und Weiterbildung, Anlernen und Einführung am Arbeitsplatz) werden immer mehr digitale Lernmedien genutzt.  

In der Schule ist die Beteiligung an modernen Unterrichtsformen ebenfalls abhängig von der Beherrschung digitaler Grundtechniken. Dies gilt für die Lehrer selbst, die oft vor der Einführung digitaler Lern- und Lehrmethoden ausgebildet wurden. Es gilt aber auch für Schüler, von denen nicht alle von ihren Eltern bei der altersgerechten Nutzung digitaler Medien unterstützt werden können. 

Aus den oben beschriebenen Gründen gilt: Digitale Grundbildung ist die Lösung um soziale, kultureller und berufliche Ausgrenzung zu verhindern. 

Projektaktivitäten

Projektziele:

  • Ausbildung von “Moderatoren digitalen Lernens”. Schwerpunkt der Ausbildung ist die innovative Methode des “digitalen Storytelling”
  • die Verfügbarkeit von Gelegenheiten zum Lernen digitaler Grundfertigkeiten für Personen mit geringer digitaler Grundbildung erhöhen  
  • eine “Storytelling Plattform” für digitales Lernen entwickeln, insbesondere für Personen mit geringer digitaler Grundbildung  

Zielgruppe

Die Zielgruppe umfasst 20 Moderatoren für digitales Lernen. Diese werden mit 100 Lernern mit geringer digitaler Grundbildung und der Verbesserung von deren Fähigkeiten arbeiten.   

Produkte

  • Methodologie digitalen Storytellings zur Lehre digitaler Grundfertigkeiten 
  • Handreichung für Moderatoren digitalen Lernens mittels “Digital Storytelling”  
  • Online Lernplattform 
  • Nutzerhandbuch 

Wie wird das Projekt der Zielgruppe nützen?

Das Projekt wird die Endnutzer beim Erwerb digitaler Grundfertigkeiten unterstützen. Erwachsenenbildner werden als Moderatoren digitalen Lernens ausgebildet und erlernen dabei die Methode des “Digital Storytelling”.

Die Rolle von ISOB

ISOB wir die Methode des “Digital Storytelling” mitentwickeln. Außerdem ist ISOB für die interne Evaluation und Qualitätssicherung des Gesamtprojekts zuständig. 

Partner

Fundatia pentru Promovarea Intreprinderilor Mici si Mijlocii, Rumänien

STORYTELLME, Portugal

Fundação de Ensino Profissional da Praia da Vitória, Portugal

ISOB GmbH, Deutschland

Kontakt: Alexander Krauß, ISOB. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dauer: 

  1. November 2019 bis 31. Oktober 2021

Webseite: 

http://www.digitalscriptproject.eu

Newsletters:

Newsletter 1