Modellversuch zur Entwicklung der Selbstmanagementfähigkeiten der Mitarbeiter -  Entwicklung eines Navigationssystems für selbstständig lernende Mitarbeitergruppen und Projekt zu projektorientiertem Lernen am Arbeitsplatz.

Wir entwickeln im Modellversuch gemeinsam mit den Mitarbeitern und Führungskräften der kooperierenden Betriebe Bausteine der Lernenden Organisation für die betriebliche Praxis. Die Synthese innovativer Ansätze der arbeitsplatznahen Kompetenzentwicklung führt zur Entfaltung der Selbstmanagementfähigkeiten der Mitarbeiter. Im Mittelpunkt steht das Lernen durch Reflexion eigener Arbeitsabläufe und die begleitende Selbstbewertung dieser Lernprozesse. Im Modellversuch erleben betriebliche Mitarbeiter, dass die Reflexion ihrer Arbeitstätigkeiten, ihres Arbeitsumfeldes und seiner Kontextbedingungen sie befähigt, Probleme zu erkennen und eigenständige Lösungen zu entwickeln.

Gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung Fachlich betreut durch das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) (http://www.bibb.de) Ansprechpartner: Heinz Holz, Dr. Dorothea Schemme (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) Laufzeit: 1999-2001 Projektleiter der wissenschaftlichen Begleitung: Alexander Krauß (isob) (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) Durchführungsträger: Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gemeinnützige GmbH, bfz Bildungsforschung (http://bildungsforschung.bfz.de) Ansprechpartner: Dr. Barbara Mohr (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) Brigitte Geldermann (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

Die eigenen Kompetenzen werden dabei einer kritischen Prüfung unterzogen und als Folge der Analyse der Arbeitsanforderungen gezielt weiterentwickelt. Die Evaluation des eigenen Arbeitshandelns führt zu einem arbeitsintegrierten Lernprozess in konkreten Lern- und Entwicklungsprojekten, die sowohl die individuelle Handlungskompetenz, als auch die Fähigkeit verbessern, als Arbeitsgruppe den eigenen Arbeitszusammenhang produktiver zu gestalten. Der Modellversuch unterstützt diesen Prozess, indem er die Mitarbeiter bei der Entwicklung von Grundlagen und Methoden eigenverantwortlichen Lernens berät. Ein von isob in Zusammenarbeit mit dem Durchführungsträger entwickeltes "Navigationssystem für selbständig lernende Mitarbeiter" sowie von isob zusammengestellte Selbstlernmaterialien zu sechs input-Modulen im Modellversuch unterstützen die Mitarbeiter bei der Weiterentwicklung ihrer Fähigkeiten zur qualifizierten Selbsteinschätzung ihrer eigenen Qualifizierungsbedarfe. Sie vermitteln notwendige Elemente theoretischen Wissens zu Grundlagen der Kommunikation, des individuellen und allgemeinen Wissensmanagements, des Projektmanagements und der Selbstevaluation.

 

Das Konzept wurde in den Jahren 1999 bis 2001 in 12 Lerngruppen mit je eigenen Lern- und Entwicklungsprojekten in Zusammenarbeit mit 11 Betrieben in Bayern getestet und weiterentwickelt.

  • Zahnradfabrik Passau,
  • Diehl Controls Nürnberg,
  • Telekom Ansbach,
  • Creditreform Nürnberg,
  • ECIA Abgastechnik Fürth-Stadeln,
  • Bolta Werke GmbH Leinburg,
  • Spagl GmbH Hutthurm,
  • Wendelstein Werkstätten Rosenheim,
  • ZF Friedrichshafen AG,
  • LRA Biberach,
  • LRA Ravensburg.

Der Modellversuch wurde in enger Kooperation mit dem Modellversuch "Entwicklung von lernförderlichen Arbeitsumgebungen..." der Daimler-Chrysler AG, Werk Gaggenau, wissenschaftlich begleitet vom Projektbüro für innovative Berufsbildung, Personal- und Organisationsentwicklung Hermann Novak&Partner durchgeführt. (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

Literatur :

Stahl, T. (1995): Selbstevaluation. Ein Königsweg zur Qualitätssicherung in der Weiterbildung? in: Feuchthofen, J. E.; Severing, E. / (Hrsg.) (1995): Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung in der Weiterbildung. S. 88-100 Grundlagen der Weiterbildung. Neuwied, Kriftel, Berlin

Stahl, T., Krauß A. (2001): Organisation von Selbstorganisation - Führung im Prozeß selbstreflexiven Handelns der Mitarbeiter, in: Bau, H.; Schemme, D. (Hrsg.): Auf dem Weg zur lernenden Organisation. Bielefeld 2001

Geldermann, B., Krauß, A., Mohr, B. (2001): Selbständig lernen im Betrieb: Reflexion als Element der Selbstlernkompetenz, in: BWP 2/2001, S. 38-41

Krauß, A. (2001): Die Bedingungen für Selbstreflexion und Selbstevaluation am Arbeitplatz schaffen - eine Führungsaufgabe; in: Wirtschaft und Weiterbildung, Bd. 27: Zukunft der betrieblichen Bildung. Ökonomisierung - selbstorganisiertes Lernen - Wissensmanagement - neue Lernmedien. (Schriftenreihe der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz), S. 84-92, Bielefeld

Mohr, B.; Krauß, A. (2001): Lernprozesse im Betrieb anregen und begleiten. Selbstevaluation der Beschäftigten als Kernelement arbeitsplatznahen Lernens. Leitfaden für Bildungsberater, Hrsg.: Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz), Augsburg, München

Mohr, B.; Krauß, A. (2001): Selbständig Lernen im Betrieb - wie mache ich das? Hrsg.: Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz), Augsburg, München

Holz, H.; Novak, H.; Schemme, D.; Stahl, T. (Hrsg.) (2004): Selbstevaluation in der Berufsbildung. Konzepte - Praxis - Grenzen - Handlungsbedarfe - Instrumente. Berichte zur beruflichen Bildung, Heft 269, Bielefeld

Download: Krauß, A.: Vom Transfer zur Innovationsberatung. Zum Transferbegriff im Modellversuch "Selbständig lernen im Betrieb". In: Bau, H.; Schemme, D. (Hrsg.), o.T., Bielefeld 2002 (i.E.) "Im Mittelpunkt steht das Erfahrungswissen der Mitarbeiter"

Interview mit Alexander Krauß (isob, wissenschaftliche Begleitung des MV "Selbständig lernen im Betrieb) und Hermann Novak (wissenschaftliche Begleitung des MV "Gestaltung lernförderlicher Arbeitsumgebungen") aus: BIBB: Aktuelle Informationen aus der Modellversuchspraxis Nr. 1 - Mai 2000