Das "Internationale Monitoring" ist Bestandteil des Forschungs- und Entwicklungsprogramms "Lernkultur Kompetenzentwicklung". Das Programm wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie vom Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Mit dem komplexen Programmmanagement ist die Arbeitsgemeinschaft Betriebliche Weiterbildungsforschung e.V. beauftragt.

Im Rahmen des Internationalen Monitoring werden themenspezifische Statusberichte erstellt, die dann zu Jahresberichten zusammengefasst werden. Diese Berichte sind als down-load über (http://www.abwf.de/main/publik/frame_html368f.html?ebene2=monitoring) sowie unter dem jeweiligen Titel in der unteren Liste abrufbar. 

Die Statusberichte bieten jeweils einen Überblick der internationalen Diskussion des zum Thema. Das Generalthema wird hinsichtlich seiner Auswirkungen auf Konzept und Praxis des Lernens im sozialen Umfeld hin ausgewertet.

isob hat seit 2001 Statusberichte zu den folgenden Themen verfasst: 

17: LisU und das Konzept des Kommunitarismus

16: Lernen von Älteren im sozialen Umfeld (Der Demografische Wandel und LisU)

15: LisU und Förderung von sozialen Unternehmen

14: LisU und die Förderung von Unternehmergeist

13: Neuere Entwicklungen zum lebenslangen Lernen in Europa in der Zeit nach dem Memorandum zum lebenslangen Lernen

12: Wissenschaftliche Begleitung in LisU

11: Community Learning

10: Regionale und lokale Lernagenturen

9: Individualisierung des Lernens und der „autonome Lerner“

8: LisU und „new governance“ in Europa

7: LisU und „Civil Society 6: LisU, informellen und non-formales Lernen

6: LISU, informelles und non-formales Lernen

5: Das Konzept des sozialen Kapitals und Lernen im sozialen Umfeld

4: LisU und Communities of Practice (COPs)

3: LisU und Corporate Social Responsibility (CSR)

2: LisU und Konzepte der neuen Regionalisierung in internationaler Sicht

1: LisU und europäische Politikentwicklung